Manuelle Therapie 1.JPG

Massagen und Fango

Hier findet eine systematische Behandlung mithilfe von Fango Naturmoor und Massagen zur Entspannung der Muskulatur statt. Vor allem die Nacken-, Schulter- und Rückenmuskulatur benötigt besondere Aufmerksamkeit. So bleiben fit in jeder Lebenslage.

Was ist eine Massage?

Die Massage ist die älteste Heilanwendung ihrer Art. Man unterscheidet drei verschiedene Arten der Anwendung:

  • kurativ (behandlerisch),
  • präventiv (vorbeugend)

  • sowie rehabilitativ (wiederherstellend).

Die klassische Massage konzentriert sich auf den Bereich des Körpers in der die Beschwerde vorliegt. Zu den Anwendungsgebieten der Massage zählen vor allem verspannte Muskelpartien zu lockern. Außerdem bietet die Massage eine Förderung der Durchblutung und unterstützt den Stoffwechsel. Ein Massage kann wohltuend für Kreislauf, Blutdruck, die Atmung und die Psyche sein. Weiter kann ein Massage Schmerzen zu reduzieren.

Unsere Therapeuten wenden hier in der Behandlung verschiedene Grifftechniken an, wie zum Beispiel Streichung, Knetung, Walken, Rollen, Lockern, Hacken, Klatschen, Klopfungen oder Reiben.

Bei welchen Beschwerden hilft Massage?

Eine Massage dient zur Behandlung einer ganzen Reihe von Erkrankungen. Sie lindert die Symptome bei zum Beispiel:

  • Erkrankungen des Bewegungsapparates

  • Arthrosen und rheumatische Erkrankungen

  • Erkrankungen der Atemwege wie Asthma oder chronische Bronchitis

  • Hautkrankheiten

  • Neurologische Störungen, beispielsweise Sensibilitäts- und Wahrnehmungsstörungen, Multiple Sklerose oder Morbus Parkinson

  • Psychosomatische Störungen und psychische Überlastungsreaktionen, zum Beispiel durch Stress oder Burnout.

Wie wird klassische Massage angewendet und welches Ziel verfolgt sie?

Die klassische Massage kann zum Abbau von Verspannungen im Muskelgewebe und im Bindegewebe führen und wirkt unterstützend bei anderen physiotherapeutischen Maßnahmen.

Außerdem kann sie eine Verkürzung der Regenerations- und Erholungsphase, etwa nach Operationen oder sportlichen Anstrengungen, bewirken und dient zur Schmerzlinderung.

Sowohl vor, als auch nach einer starken Beanspruchung kann mit einer Massage das Verletzungsrisiko gesenkt und die nachfolgende Regeneration gefördert werden.

Ihre Therapeuten für Massagen & Fango

Thomas.jpg

Thomas Böttcher

Physiotherapeut, Sportphysiotherapeut, Manuelle Therapie, Lymphdrainage, Krankengymnastik auf neurophysiologischer Grundlage

Anja.jpg

Anja Stickel

Physiotherapeutin, Manuelle Therapie, Lymphdrainage und KG Geräte

Oliver.jpg

Oliver Theophil

Physiotherapeut, Lymphdrainage, angehender Manualtherapeut

Nicolay.jpg

Nicolay Schummers

Osteopath und Physiotherapeut